Wir über uns
News
Schaephuysen
Geschichtliches
Heimatmuseum
Vereinsgeschichte
Presse
Unser Grillplatz
Wettbewerbe
Veranstaltungen
Mitglied werden
Kontakt
Impressum

 

 

Obstbäume schneiden – Wie geht das?

 

 Der richtige Schnitt sorgt für mehr Ertrag und gesunde Bäume   -  Interessiert?

 

 Am Samstag dem 09.02.2019 bietet der Verein für Gartenkultur und Heimatpflege Schaephuysen e.V., einen Obstbaumschnittkurs auf dem Grundstück, Vluyner Str. 41 in Rheurdt – Schaephuysen an. Der Kurs beginnt um 14:00 Uhr und endet gegen 16:00 Uhr.  Kosten: 5 Euro (Vereinsmitglieder kostenfrei)

 

Nach einem theoretischen Teil geht es in die Praxis, anschließend bietet sich Gelegenheit  zum  Austausch. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 07.02.2019 bei:

 

Mario Gürtner Tel: - 02845-609835, Mobil:0177/ 6500733, oder

 

Claudia Koschare, Tel. 02845/3098570 oder unter vfguh-schaephuysen@web.de.

_________________________________________________________________________________

Auszeichnung der elf Gewinner des Wettbewerbs „Artenreiche Gärten“ –
Projektgruppe hofft auf zahlreiche neue artenreiche Gärten im Ökodorf
 

Anlässlich des Neujahrsempfangs des Bürgermeisters Klaus Kleinenkuhnen am 20.01.2019 im Saale Winters-Gilbers in Schaephuysen wurden die elf Gewinner des Wettbewerbs „Artenreiche Gärten“ ausgezeichnet. Die ausgezeichneten Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer konnten sich über je 100,- € in bar und über eine schöne Holzblume freuen.

Die Gemeinde Rheurdt hatte in den politischen Gremien die Unterstützung des Projekts entschieden und 500,- € bereitgestellt. Zudem stellte der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen Rheurdt/ Schaephuysen insgesamt über 800,- € zur Verfügung. Daher übernahmen der Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen und Oliver Schlageter-Kleine als Vertreter von Bündnis 90/Die Grünen zusammen mit der Projektgruppe die Preisübergabe.  

Vor der Preisübergabe berichteten Vertreter der Projektgruppe von ihren Eindrücken der 31 Gartenbesuche. Viele Fotos, die im Hintergrund auf einer Leinwand gezeigt wurden, belebten die Berichte. Zudem informierte die Projektgruppe noch einmal über die Ziele des Projekts. Wichtig sei nun, dass der Gartenwettbewerb als eine Art Initialzündung diene und alle Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer im Ökodorf sich des Themas Arten- und insbesondere Insektenschutz annehmen. Beim Insektenrückgang sei die gesamte Gesellschaft aufgerufen, einen Beitrag zu leisten. Dieser Beitrag der Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer könne darin bestehen, die Gartenflächen im Ökodorf Rheurdt mit einer blühenden Vielfalt zu naturnahen und artenreichen Gärten auszubauen. So wäre auch das Ziel des Wettbewerbs erreicht, durch gute Beispiele für die Erhaltung und Anlage von artenreichen Gärten, für die Verbesserung der Lebensräume für Insekten und für die Erhöhung der Artenvielfalt zu werben! 

Die Gemeinde Rheurdt greift das Thema „Artenreiche Gärten“ nun dauerhaft auf und veröffentlicht eine Internetseite auf der Homepage der Gemeinde. Dort erhalten alle Interessierten Tipps zur Anlage von Artenreichen Gärten und weiterführende Links, zum Beispiel zur Natur- und Umweltschutzakademie des Landes NRW oder zum Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und einem Pflanzenlexikon mit bienenfreundlichen Pflanzen für Balkon und Garten. Verlinkt wird natürlich auch die Seite des Schaephuysener Vereins für Gartenkultur und Heimatpflege, dessen Vertreter bei der Projektarbeit mitgewirkt haben. 

Das Bild zeigt die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs mit der Projektgruppe, Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen und Oliver Schlageter-Kleine.

Ausgezeichnet wurden Carina und Maria Bürgers, Andrea del Ben und Agnes Teilmans, Claudia und Norbert Evers, Gabriele Frahm, Christa und Heinz Hoeps, Friederike und Lambert Holtappels, Familie Kleine-Schlageter, Anja und Bernd Lindenau, Sabine Moser und Eva Jacobs, Niels Schönborn und Jan Bietzig sowie Silvia Witzdam.

_______________________________________________________________________________

Mit der Silbernen Ehrennadel für besondere Verdienste im Bereich Heimatpflege rundum der Gemeinde Rheurdt-Schaephuysen wurde unser 1.Vorsitzender Mario Gürtner auf dem Neujahrsempfang ausgezeichnet.

 

________________________________________________________________________________